Sportabzeichen 2020

2020 war bekanntlich wegen der Corona-Pandemie ein ganz spezielles Jahr, auch für das Deutsche Sportabzeichen (DSA). Nachdem Sportplätze, Hallen und Schwimmbäder monatelang geschlossen waren und die Schulen auch keine Bundesjugendspiele veranstalten konnten, brachen die Zahlen der DSA-Erwerber dramatisch ein. So sanken sie beim TV Bargau von 134 (2019) auf 53!

Um den Nachweis der Schwimmfertigkeit auch nachträglich zu ermöglichen, verlängerte der DOSB den Zeitraum auch noch auf das Jahr 2021. So hat erst jüngst ein Bargauer Mädchen diesen Nachweis im Bettringer Freibad erbringen können. Somit liegt jetzt auch die Bargauer DSA-Statistik für 2020 vor:

Jugendsportabzeichen in Bronze: Henry Oswald, Ferdinand Krieger. Mira Dangelmaier, Lena Zeller, Marlene Rieger.

Jugendsportabzeichen in Silber: Johannes Hackl, Ben Reißmüller, Marvin Reißmüller, Jonas Wanner, Simeon Driesner. Linda Predan, Meron Hochstatter, Emilia App, Pauline Wanner, Maya Feifel, Lina Hinderberger, Hanna Predan, Johanna Rieger.

Jugendsportabzeichen in Gold: Theo Bez, Ben Vogt, Louis Vogt, Noah Vogt, Max Meissner, Paul App, Leo Mayer, Fabio Vogt, Luis Mayer. Finja Ihle, Vivien Rupp, Hanna Dorsch, Marie Hackl, Sophie Kuhn, Anna Ritzer, Amelie Baur, Annica Godulla, Liane Tiede, Elisa Duschek, Sarah Rupp.

Deutsches Sportabzeichen in Bronze: Jürgen Krieger.

Deutsches Sportabzeichen in Silber: Christoph Schoedel, Otto Wanner, Rolf Roßmann, Gerhard Rieg.

Deutsches Sportabzeichen in Gold: Sebastian Rieg, Markus Hübner, Jochen Haag, Edgar Maihöfer, Josef Röhrle. Eva Koblischke, Martina Meissner, Sonja Brandstetter, Angelika Derst, Resi Röhrle.

Familiensportabzeichen: Rolf Roßmann mit Jürgen und Ferdinand Krieger (zum 3. Mal).

 

No Replies to "Sportabzeichen 2020"