Vor 110 Jahren… (Teil 2)

An der Fahnenweihe des Turnvereins Unterböbingen beteiligten sich 54 Mann vom TV Bargau. Zur Unfallversicherung wurden 20 Mann mit Namen genannt. Bei der Monatsversammlung am 19. Juni 1910 legte Fahnenkassier Rieg sein Amt nieder. Er hatte von den Mitgliedern 26,23 Mark als freiwillige Beiträge eingezogen. Als neuer Fahnenkassier wurde Josef Barthle jr. einstimmig gewählt.

„Zum Schluss gab es eine Auseinandersetzung mit dem Lokalwirt wegen einer Schlägerei zwischen einigen Mitgliedern unseres Vereins und einigen des Militärvereins, die etwas gegen den TV gesagt haben sollen, was sich aber als Erfindung entpuppte.“

„Beim Gauturnfest in Unterbettringen errang der Verein den 1. Preis im Vereinswettturnen III. Stärkeklasse. Die Vereinsriege war 20 Mann stark. Weiter erhielt Wilhelm Schupp den 18. Preis im Einzelwettturnen Unterstufe. Außerdem erhielten Jacob Hieber und Josef Hägele einen Zöglingspreis.“

„In der Ausschuss-Sitzung am 4. August wurde der Vertrag mit dem Musikverein Heubach gemacht, wodurch folgt, dass sie am Gartenfest am 14. August mit 10 Mann um den Preis von 40 Mark spielen müssen.“ (Anm. d. Verf.: Der Musikverein Bargau wurde erst 1925 gegründet!)

 

No Replies to "Vor 110 Jahren… (Teil 2)"