Vor 90 Jahren…

Bei der Generalversammlung des Turnvereins wurden am 14. Februar 1930 Wahlen abgehalten: 1. Vorstand Anton Hieber, 2. Vorstand Josef Schupp, Kassier Bernhard Bolsinger, Schriftführer Hermann Krieg, Turnwart Rupert Disam, Zöglings- und Schülerwart Kilian Stütz, Sportwart Philipp Rieg (Post), Vergnügungswart Hans Stegmaier, Hallenwart Philipp Rieg (Zimmermann), Zeugwart Josef Fischer, Fähnrich Markus Barth (Stellvertreter Alois Barth), Beisitzer im Ausschuss: Bernhard Seitz, Hans Haag, Josef Hägele, Andreas Rieg, Franz Oberst, Sängervorstand Otto Haag, Vereinsdiener Andreas Knöpfle.

Die Frühjahrsaufführung hieß diesmal „Kerker und Freiheit“ und war beide Male gut besucht. Das Begrüßungslied der Sängerriege wurde von Oberlehrer Deininger dirigiert. Nach der Rückkehr vom Gauturnfest in Unterbettringen wurden die Teilnehmer von der Musikkapelle empfangen und ins Vereinslokal begleitet. Am 20. Juli fand in der TV-Halle die Primizfeier des Neupriesters Benno Krieg statt.

Im Rahmen des Gartenfestes am 31. August wurde ein volkstümlicher Fünfkampf ausgetragen. Diesen gewann der 1. FC Germania Bargau mit 676,5 Punkten gegen den TV Bargau mit 576,5 Punkten. Im Mittelpunkt der Herbstaufführung stand ein Turnmannschaftwettkampf, bei dem der TVB mit 304 Punkten dem TV Straßdorf (319 P.) unterlag.

Am 26. Dezember wurde „Der Freischütz“, ein romantisches Volksstück mit Gesang in fünf Aufzügen, unter der Spielleitung von Hans Stegmaier aufgeführt. Der Eintrittspreis betrug 50 Pfennige. Am Jahresende freute man sich, dass auch Bürgermeister Baumhauer in die Mitgliederliste aufgenommen werden konnte.

 

No Replies to "Vor 90 Jahren…"